Julia Gschnitzer

Erzählerin

Julia Gschnitzer wird uns mit Texten von Karl Heinrich Waggerl beim Adventsingen in der Großen Aula einstimmen.

1931 in Innsbruck geboren, hatte sie erste Theatererfahrungen in ihrer Heimatstadt. Auch ihr erstes Engagement nach Schauspiel und Gesangs-Unterricht hatte sie am Innsbrucker Landestheater. Nach Engagements in Biel und Bern ging sie für die nächsten 30 Jahre ans Volkstheater in Wien. Von 1990 bis 1995 war sie am Salzburger Landestheater engagiert.

Seither spielt sie freischaffend und „wo immer man mich gebraucht hat“.

Im Jahr 2011 feierte Julia Gschnitzer ihr 60-jähriges Bühnenjubiläum und kann bis heute auf eine beeindruckend hohe Zahl an großen Rollen zurückblicken.

1971 wurde sie als "Franziska Jägerstätter" in dem Film von Axel Corti auch einem breiten Fernsehpublikum bekannt.

Julia Gschnitzer unterrichtete viele Jahre an der Schauspielschule Krauss und am Konservatorium in Wien. 1989 wurde sie zur Kammerschauspielerin ernannt. 

Mit der Mutter im „Jedermann“ nahm sie Abschied von der Bühne, tritt jedoch weiterhin als Rezitatorin auf.