Der Salzburger HirtenAdvent findet statt!

04.09.20

Trotz der schwierigen Situation kommt der Advent in die Universität Salzburg. Nur das Adventsingen für die Kinder muss leider abgesagt werden.

Trotz der schwierigen Situation haben sich die Verantwortlichen des Salzburger HirtenAdvent entschlossen, den Advent auch heuer in die Aula der Universität Salzburg zu bringen. Nur das Adventsingen für Kinder kann dieses Jahr leider aufgrund der Auflagen nicht durchgeführt werden.

Auch wenn Corona-bedingt nur halb so viele Zuschauer wie gewohnt dabei sein können und auch wenn die Sicherheitsauflagen organisatorisch einen immensen Mehraufwand bedeuten – die Mitwirkenden freuen sich auf das 75. Jahr, in dem Adventsingen in der Tradition Tobi Reisers stattfinden. Sie freuen sich auf die Musik Wilhelm Kellers, der heuer seinen 100. Geburtstag feiern würde, und sie freuen sich auf Julia Gschnitzer, die zugunsten des HirtenAdvents noch einmal eine tragende Schauspielrolle angenommen hat.

Für den an und für sich erfreulichen – jedes Jahr noch größeren – Andrang bei den Hirten, haben sich Elisabeth und Josef Radauer heuer etwas Besonderes einfallen lassen müssen: In der Neuproduktion „Es begab sich“ treten gleich drei unterschiedliche Hirtengruppen auf, um bei den Proben auf der Schwarzenbergalm oder danach im Pliemgut sowie auf und hinter der Bühne entsprechend Platz zu haben …

Es wird jedenfalls ein einzigartiges, ein erinnernswertes Erlebnis werden, zu dem der HirtenAdvent einlädt und um Unterstützung des treuen Salzburger Publikums bittet.

Übrigens: Aufgrund der begrenzten Platzkapazität könnte es bald knapp mit den verfügbaren Karten werden.

Premiere am 4.12.2020 und zehn weitere Vorstellungen bis 13.12.2020.

Wir bitten Sie außerdem, für einen reibungslosen Ablauf unsere CORONA-Bestimmungen zu lesen und entsprechend bei Ihrem Besuch einzuhalten.

Hier geht’s zu den Terminen und Kartenbestellungen.